ASCHESAUGER KAUFEN ABER RICHTIG

Was Sie Wissen sollten, bevor Sie einen Aschesauger kaufen

Aschesauger sind besondere Kraftpakete wenn es darum geht feinere Staub oder Schmutzpartikel auf einfache Weise zu entfernen. Wo andere Staubsauger schlapp machen zeigt ein Aschesauger erst was in ihm steckt. Somit haben Ruß, Asche und Co. keine Chance mehr. Damit Sie einen ausführlichen Überblick über Aschesauger und ihre Eigenschaften erhalten können, zeigen die nachfolgenden Zeilen alles Wichtige rund um das Thema auf. Aschesauger mit Motor, ohne Motor oder sogar selbstreinigend. Egal was Sie auch suchen. Auf unserer Seite werden Sie mit Sicherheit fündig. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim stöbern.

aschesauger

Was macht einen Aschestaubsauger so einzigartig?

Ein Aschesauger reinigt im Allgemeinen feine Verschmutzungen, wie Asche oder auch Ruß aus Kaminöfen oder Grill-Geräten sehr benutzerfreundlich. Um dies schaffen zu können, wurde besonders das Saugrohr sehr gut verarbeitet. Meist besteht das Saugrohr aus einem rostfreien und widerstandsfähigen Stahlmetall. Damit Sie den Aschesauger vollständig nutzen können, müssen Sie das Saugrohr zunächst einmal auf einen speziellen Korpus aufsetzen.
Schon beim Anschalten dieser einzigartigen Geräte merken Sie den Unterschied zu herkömmlichen Staubsaugern. Denn der Aschesauger greift auf ein ganz besonderes Feinstaubfilter-System zurück. Dieses System besitzt zudem eine viel höhere Leistungsfähigkeit als normale Staubsauger. Somit kommen Sie natürlich auch viel schneller zu einem ansprechendem Resultat.

Die vielfältigen Aschesauger-Arten

aschesauger
Bei einem Aschesauger werden die Modelle je nach ihrer eigenen Antriebsart unterschieden. So gibt es Aschesauger mit und auch ohne einen Motor. Aber auch Aschesauger, welche selbstreinigend agieren sind derzeit schon auf dem Markt erhältlich. Modelle ohne einen Motor sind meist etwas niedriger in ihrer Qualität. Denn sie blasen die Verunreinigung nur heraus. Meist sind diese Modelle sogar sehr günstig in der Anschaffung und auch nicht sehr groß und Platz sparend. Dennoch ist die Bedienung etwas schwieriger, da immer parallel zwei Geräte bewegt werden müssen. Des Weiteren müssen Sie darauf achten, dass der Aschesauger ohne einen Motor auch mit dem eigenen heimischen Staubsauger kompatibel ist. Denn ein Einsatz eines Aschesauger ist ohne einen heimischen Sauger nicht möglich. Außerdem sollte der heimische Staubsauger auch genügend Leistungsfähigkeit besitzen. Denn ansonsten können die feinen Staubpartikel nicht komplett gereinigt werden.

Die Variante mit einem Motor

Aschesauger mit einem Motor fungieren dahingegen eigenständig und sind vergleichbar mit einem normalen Staubsauger ohne Beutel. Auch die Funktionsweise an sich ist diesem allzu ähnlich. Generell sind aber Aschesauger mit Motor beliebter, da Sie hier nur ein Gerät bedienen müssen. Zudem verfügt das Modell mit einem Motor über eine entsprechend hohe Leistungskraft. Aus diesem Grund können die zu reinigenden Flächen optimal gesäubert werden.

Die selbstreinigenden Aschesauger

Die neuere Aschesauger-Variante ist ein selbstreinigender Aschestaubsauger. Diese Ausführungen sind auch ausgesprochen beliebt. Denn die vorhandenen Filter müssen Sie hier nur ausgesprochen selten auswechseln. Auch die Saugkraft an sich ist bei diesem Modell ideal. Sie können Ihre Arbeit also dementsprechend schnell und zugleich benutzerfreundlich vollziehen. Zudem ist ein Einsatz auch auch über einen langen Zeitraum kein Problem. Weiterhin sind auch selbstreinigende Aschesauger eigenständige Geräte und benötigen keine zusätzlichen Sauger. Jedoch sind die selbstreinigenden Ausführungen meist kostenintensiver.

aschesauger

Die Kauf-Merkmale

Wenn Sie sich für ein Modell interessieren, sollten Sie hier auf jeden Fall darauf achten, dass verschiedene wichtige Siegel vorhanden sind. Zum einen sollte ein Aschesauger unbedingt über einen TÜV Siegel verfügen. Denn nur so wird auch gewährleistet, dass das Gerät bruchsicher, ohne technische Mängel und auch schadstoffarm ist. Weiterhin sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass auch das GS- Zeichen vorliegt. Dieses bezeugt eine Überprüfung der Geräte-bezogenen Gefahr-Quellen. Positiv wäre auch wenn eine CE Kennzeichnung ersichtlich ist. Denn diese Sicherheit bezeugt eine Einhaltung der EG-Richtlinien.

► 5 hochwertige Aschesauger im Vergleich ◄
► Hochwertige Aschesauger auf Amazon.de ◄

Wenn Sie ein Kaminsauger direkt im Fachhandel erwerben möchten, sollten Sie unbedingt auf die vorhandene Filtertechnologie achten. Lassen Sie sich hier am besten noch einmal von dem Fachpersonal beraten. Aber auch bei einem Online-Kauf sollten Sie auf die vorhandene Filtertechnologie achten. Meist finden Sie diese Informationen auch in der jeweiligen Produktbeschreibung. Außerdem sollten Sie noch nach zusätzlichen Informationen zu den einzelnen Modellen auch im Internet Ausschau halten. Besonders ein Kaminsauger Vergleich zeigt Ihnen viele gewinnbringende Modelle auf. Zudem wurden die Geräte hier schon auf ihre verschiedenen Eigenschaften und Merkmale hin geprüft.
Auf welche Kriterien sie besonders achten sollten kommen wir im folgenden Abschnitt.

Was ist der beste Aschesauger?

Was wäre der beste Aschesauger? Das ist eine faire Frage und die Antwort ist komplexer als Sie vielleicht denken. Diesbezüglich werden wir auf die wichtigsten Funktionen und Komponenten eingehen. Ein langes Stromkabel ist wichtig um in alle Ecken und Winkel zu gelangen, in denen sich Asche sammeln kann. Sofern der Aschestaubsauger ein langes Stromkabel besitzt, ist das kein Problem. Denken Sie daran nicht überall ist eine Steckdose verfügbar. Der Weg kann auch mal länger sein. Ist das Stromkabel ihres Aschesaugers lang genug, können Sie ihn da positionieren wo sie ihn brauchen.

Das Stromkabel ihres Aschesauger sollte proportional zum Saugschlauch passen. Ein kurzes Kabel und ein langer Saugschlauch sind nicht gut. Genauso sind ein kurzer Saugschlauch und ein zu langes Kabel unzureichend. Ist der Saugschlauch zu lang gibt es Vakuumverlust. Ist der Saugschlauch zu kurz ist es unhandlich und man kann diesen bei der Arbeit schlecht händeln.

Ein weiterer wichtiger Punkt. Der Saugschlauch sollte im Inneren generell aus Metall bestehen. Bessere Sauger verfügen zudem über den Standard, dass der Saugschlauch hitzebeständig ummantelt ist.

Fugendüse

Die Fugendüse ist ein Zubehörteil, welches bei einem guten Aschesauger schon als Markenzeichen dabei ist. Eine Fugendüse ist wichtiger als die meisten annehmen. Ascheteilchen sind in der Regel außergewöhnlich klein und können in jeder Ritze vordringen. Mit einer Fugendüse kommen sie in jede noch so kleine Ecke.

aschesauger

Aschesauger multifunktional und erweiterbar

In der Realität sieht es doch so aus. Jeder Job den sie mit ihren Kaminsauger tun, sieht anders aus. Manchmal benötigen Sie mehr Reichweite oder sie benötigen einen Sauger der sich ändern und anpassen kann. Damit sie den Aschesauger im Bedarfsfall als normalen Staubsauger verwenden können, empfiehlt es sich mindestens einen besser zwei Saugrohr Verlängerungen parat zu haben.

Größe des Aschebehälters

Hier ist es äußerst wichtig zu überlegen. Es kommt ganz darauf an, wie viel Asche sie pro Saugvorgang einsaugen müssen bzw. zu welchem Zweck der Sauger generell noch dienen soll. Sofern Sie Besitzer eines Pelletofens sind, werden sie mit weniger Asche zu kämpfen haben. Dient der Aschesauger nur diesem Zweck erreicht womöglich eine Aschesauger mit kleinem Behälter. Besitzer eines Kaminofens oder Kamins hingegen werden schon einiges mehr an Asche zu saugen haben und sollten daher einen Aschestaubsauger mit größeren Aschebehälter wählen.

aschesauger

Bei der Wahl sollte Ihnen folgendes bewusst sein. Ist der Aschebehälter zu klein, werden sie diesen des Öfteren lehren müssen. Diesen also ausbauen, die Asche nach draußen bringen und den Aschesauger wieder zusammenbauen. Ist der Aschebehälter zu klein, kann der Aschestaubsauger relativ schnell schwer werden. Das Intervall, in dem sie den Aschebehälter lehren müssen, verringert sich allerdings.

Der Motor des Aschesaugers

Die Motor Power ist von großer Bedeutung. Wie auch die Größe des Speicherbehälters, sollte der Motor robust und kraftvoll genug sein, um größere Jobs bewältigen zu können. Motoren mit einer Leistung ab 600 W aufwärts eignen sich gut. Nichtsdestotrotz sollte der Motor eines Aschesaugers keinen ohrenbetäubenden Lärm erzeugen. Keiner will beim Kamin aussaugen taub werden. Daher ist es zu empfehlen sich einen Aschesauger zu kaufen, der nicht mehr als 80 dB Geräuschkulisse erzeugt.

aschesauger

Rollen eines Aschesaugers

Große Aschesauger können je nach Aschenfüllstand sehr schwer werden. Einen schweren Aschesauger durchs Haus zu tragen, wird auf Dauer mit Sicherheit nicht die Erfüllung sein. Deshalb sind die meisten größeren und hochwertigen Modelle mit Rollen ausgestattet. Rollen ermöglichen es Ihnen den Aschesauger bequem durch die einzelnen Zimmer ihres Hauses zu rollen, ohne die ganze Zeit das gesamte Gewicht tragen zu müssen. Für uns persönlich sind Rollen einfach ein Muss!

Ein robustes Filtersystem

Top Aschesauger verfügen über ein dreifach aufgebautes Filtersystem mit einer echten HEPA-Kartusche. Prinzipiell ist es nicht unbedingt erforderlich. Allgemein lohnt es sich allerdings schon dafür etwas mehr zu bezahlen. Um zu erläutern warum, möchten wir kurz auf die Funktionsweise eines HEPA-Filters eingehen. Im Übrigen steht die Abkürzung HEPA für „High Efficiency Particulate Air“.

aschesauger

Bei einem Aschesauger ist der HEPA-Filter meist so aufgebaut, dass die erste Schicht um den eigentlichen Filter aus Metallgitter besteht. Das soll den eigentlichen Filter davor schützen mit heißen Ascheteilchen in Berührung zu kommen. Das würde schnell zu Brandlöchern führen. Der letzte Filter ist meist ein Stoffbeutelfilter. Diese schützt dem HEPA-Filter zusätzlich und dichtet zudem ab. Das Abdichten ist wichtig um den Motor vor Kleinstpartikel zu schützen. Der Stoffbeutelfilter ist zudem auswaschbar, wodurch er lange Zeit wiederverwendet werden kann.

Aschesauger Zubehör

Je qualitativer ein Aschesauger ist, desto mehr Zubehör wird er mitbringen. Der Flexibilität zuliebe ist das eine gute Sache. Mehrfachfunktionen bedeuten auch eine hohe Flexibilität. Sie können den Sauger also auch für andere Dinge benutzen als das reinigen ihres Kamins oder Pelletofens. Leider ist es bei einigen Aschesauger Modellen so, dass viel Zubehör mitgeliefert wird, doch der Aschesauger keinen Platz bietet dieses Zubehör zu verstauen. Hier sollten Sie unbedingt darauf achten einen Aschesauger zu kaufen der es ihm ermöglicht, das Zubehör einfach und bequem zu verstauen.

Die Reinigung des Aschesaugers

Unglücklicherweise ist es aber so, dass sie fast keinen Aschesauger auf dem Markt finden werden, der alle von uns aufgezählten Punkte miteinander vereint. Daher ist es umso wichtiger genau zu beurteilen, was ihre speziellen Bedürfnisse sind. Ob sie ihren neuen Kaminsauger nur zum Kamin oder Ofen reinigen verwenden möchten oder auch beispielsweise zum Reinigen von Hartböden. Mit unserer Seite möchten wir Ihnen helfen den passende Asche – oder Allround Staubsauger zu finden.

Damit Sie auch lange etwas von Ihrem Rußsauger haben, sollten Sie auch in regelmäßigen Abständen eine grobe Reinigung von diesem durchführen. Besonders den Feinfilter sollten Sie hier fokussieren. Am besten nehmen Sie für eine Reinigung des Feinfilters diesen erst einmal heraus. Anschließend klopfen Sie die groben Schmutzpartikel ab und schließen den Feinfilter dann wieder in das Gerät ein. Diesen Vorgang sollten Sie am besten draußen vornehmen. Denn ansonsten könnten Sie Ihr eigenes zu Hause zu sehr verschmutzen. Aber nicht nur der Feinfilter sollte einmal grob gesäubert werden. Auch der eigentliche Filter sollte entnommen und mit Wasser gesäubert werden.

Anschließend sollten Sie diesen etwa für einen Tag an der Luft trocknen lassen. Je nachdem wie verunreinigt die zu reinigenden Kamine oder Öfen sind, kann es schon Nötig sein, bei der ersten Anwendung einen Kaminsauger zu verwenden. Sie sollten aber grundsätzlich den Reinigungsvorgang immer in regelmäßigen Abständen vornehmen. Alternativ können Sie aber auch einen  Überzugs-Filter oder Vorfilter verwenden. So werden die Bestandteile noch zusätzlich geschont. Je nach Modell können Sie verschiedene Filter Zubehörteile noch extra erwerben. Dennoch sind schon die meisten Varianten durch einen Grobfilter schon vor dem Verstopfen geschützt.

Aschesauger Größe wählen

Betrachten Sie die Menge der zu sammelnden Asche die sich in Ihrem Kamin oder Holzofen sammelt. Möglicherweise können Sie die zu benötigende Kapazität des Aschevakuumtanks ermitteln. Wenn sich viel Asche sammelt, ist es sicherer, sich für größere Modelle zu entscheiden. Größere Kapazitäten kosten definitiv mehr als kleinere Kapazitäten. Wenn Sie ein knappes Budget haben, können Sie sich mit einem kleineren Tank zufriedengeben. Das Problem ist, dass Sie oft anhalten und leeren müssen, um einen großen Aschehaufen zu entfernen. In der Realität haben die meisten Aschesauger jedoch ausreichend Speicherplatz.

aschesauger

Der Mehrwert von einem Aschestaubsauger

Da die Bestandteile der besonderen Kaminsauger meist aus einem hochwertigen Metall hergestellt wurden, erhalten Sie dementsprechend auch ein minimiertes Brandgefahr-Risiko.
Die Aschesauger sind auf einem sehr hohen und ansprechenden Sicherheitsstandard.
Zudem sind Aschesauger selbstreinigend auf dem Markt erhältlich.
Kamin Staubsauger sind sehr bedienerfreundlich und ohne große Anstrengung kommen Sie schnell zum gewünschten Ergebnis.
Durch das spezielle Feinstaubfilter System gehören Staubpartikel in der Luft der Vergangenheit an.
Die Reinigung der Geräte an sich erfolgt gründlich und schnell.
Wenn Sie sich für einen Aschesauger mit Motor interessieren, erhalten Sie trotzdem eine einfache und gewohnte Funktionsweise.
Die Aschesauger werden Funktionsfertig geliefert.
Nur das Netzkabel müssen Sie an den Strom anschließen.
Durch die hohe Leistungsfähigkeit der Aschesauger erhalten Sie eine schnelle Reinigung auch von stark verschmutzten Geräten.

Die Nachteile von einem Aschesauger

Das verwendete Metall für die Herstellung bringt bei einigen Modellen ein höheres Gewicht mit sich.
Die Aschesauger können während des Einsatz etwas lauter sein.
Da eine hohe Leistungsfähigkeit besteht, kann auch ein höherer Stromverbrauch entstehen.
Hochwertige Modelle können sehr kostenintensiv sein.

Welche Modelle bzw. Hersteller sind vielversprechend?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Kamin Staubsauger sind, liegen Sie mit dem SELLNET SN131 ASCHESAUGER in jedem Fall auf der richtigen Seite. Denn der HEPA- Filter und das DUAL Filter System sind besonders Leistungsstark und Sie kommen so schnell und einfach zu einem ansprechendem Ergebnis. Aber auch der Aschesauger VARO POWERPLUS POWX308 KAMINSAUGER ist sehr effizient. Aus Edelstahl und Blech gefertigt erledigt das Modell souverän das Geforderte. Ein besonders geräuscharmes Modell ist der SYNTROX GERMANY ASCHESAUGER. Zudem können Sie bei dieser Ausführung sowohl nass als auch trocken reinigen. Die drei Filter-Systeme sind hier Kartuschenfilter, HEPA- Filter und auch Nassfilter.

Was kostet ein Aschesauger?

Dies hängt alles davon ab, wie viel Geld Sie ausgeben möchten. Es gibt High-End-Marken, die Kapazität und Qualität bieten. Geräte in Low-End-Qualität bieten Ihnen die Grundfunktionen, schränkt aber die Qualität ein. Schauen Sie sich die Menge der Asche an und wie oft gereinigt werden muss. Dann können Sie eines der besten in dieser Preisklasse auswählen. Wir haben festgestellt, dass Sie ein gutes, zuverlässiges Standard Modell mit ausreichend Saugkraft für etwas mehr als 30 € kaufen können.

Wer sich für ein Premium Aschestaubsauger entscheidet, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Zwischen 50 und 100 € Budget sollte für den Kauf des passenden Aschesaugers eingeplant werden. Nach oben hin sind preislich natürlich wenig Grenzen. Es gibt Aschesauger welche gut und gerne 300 Euro kosten. Allerdings sind das dann auch vollwertige Industriestaubsauger, welche vielseitig eingesetzt werden können. Wenn Sie mich fragen, alles eine Frage des Geschmacks.

Fazit zu dem leistungsstarken Aschesauger

Zusammenfassend lässt sich also erkennen, dass ein Aschestaubsauger gerade für feinkörnigere Verschmutzungen in Öfen oder Kaminen einen echten Mehrwert darstellt. Wenn Sie eine gründliche Reinigung dieser Geräte beabsichtigen, sollten Sie in jedem Fall auf ein hochwertigeres Modell mit Motor setzen. Nur wenn Sie etwas mehr investieren, werden Sie auch die gewünschte Reinigung erhalten. Dennoch sollten Sie in jedem Fall vor dem Kauf einige weitere Informationen zu der gewünschten Ausführung einholen. So werden Sie auch im späteren Verlauf keine Enttäuschungen erleben.

Asche – Fun Facts

Wussten Sie schon?

Verbessern Sie Ihren Gartenboden – Asche aus verbranntem Holz kann Böden und einige Pflanzen in kürzester Zeit mit einer Nährstoffmischung versorgen. Diese Nährstoffe können gesundes Wachstum und Leben fördern. Allerdings gibt es auch einige Pflanzen, denen es nicht gefällt, wenn sie die Asche um sie herum verteilen.

Reinigen Sie Ihre Besteck – Wahrscheinlich müssen sie es vorher sehen um es zu glauben, aber wenn Sie etwas Asche in ein feuchtes Tuch geben oder es mit warmem Wasser mischen, um eine Paste herzustellen, eignet es sich hervorragend als Reinigungsmittel. Ihr Besteck zum Beispiel wird in kürzester Zeit wieder glänzen.

Schneckenproblem? Kein Problem! – Sie können Asche verwenden, um das Wiederauftauchen von Schnecken zu verhindern. Streuen Sie etwas um ihre Pflanzen im Garten. Die Schnecken werden diese Bereiche von nun an meiden.

► 5 hochwertige Aschesauger im Vergleich ◄
► Hochwertige Aschesauger auf Amazon.de ◄